Archiv der Kategorie: gelb

gelb blühende Passiflora

Passiflora coriacea CR x Passiflora ‚Albert‘

Aus Passiflora coriacea CR, das ist die coriacea mit komplett einfarbigen Blättern, die ich aus Costa Rica mitgebracht habe, und P. ‚Albert‘ ist anno 2010 eine hübsche Hybride entstanden, die glaube ich überhaupt nur in einem Sommer geblüht hat (oder ich habe sie in meinem Dschungel früherer Jahre übersehen). Einen Namen hat sie nicht, aber ein kurzes Portrait soll sie bekommen. Hier die Bilder von heute:

Passiflora coriacea CR x Passiflora ‚Albert‘

Passiflora coriacea CR x Passiflora 'Albert'
Passiflora coriacea CR x Passiflora ‚Albert‘ – © Rosali Ziller
Passiflora coriacea CR x Passiflora 'Albert'
Passiflora coriacea CR x Passiflora ‚Albert‘ – © Rosali Ziller
Passiflora coriacea CR x Passiflora 'Albert'
Passiflora coriacea CR x Passiflora ‚Albert‘ – © Rosali Ziller
Passiflora coriacea CR x Passiflora 'Albert'
Passiflora coriacea CR x Passiflora ‚Albert‘ – © Rosali Ziller

Diese Passionsblume hat für einen coriacea-Abkömmling recht große Blüten mit einem Durchmesser von ca. 4 cm. Da müssen wohl ein paar Gene der P. megacoriacea vom Bestäuber durchgekommen sein. Hier mal zum Vergleich der Bestäuber, Passiflora ‚Albert‘:

Passiflora 'Albert' - © Rosali Ziller
Passiflora ‚Albert‘ – © Rosali Ziller

Die Vaterpflanze: Passiflora ‚Albert‘

Im Vergleich hat die P. coriacea CR x P. ‚Albert‘ mehr Braunanteile im inneren Strahlenkranz als der Bestäuber und ist insgesamt etwas blasser gefärbt, nicht so knallig gelb wie P. ‚Albert‘. Die Blüten duften nicht.

Die Mutterpflanze: Passiflora coriacea CR

Passiflora coriacea CR - © Rosali Ziller
Passiflora coriacea CR – © Rosali Ziller

Diese Passiflora coriacea sieht anders aus als die Passionsblumen, die hierzulande als Passiflora coriacea gehandelt werden. Sie besitzt einen rein gelben Strahlenkranz und duftet nach Zitrone. Von der Mutter hat die Passiflora coriacea CR x Passiflora ‚Albert‘ offenbar nicht viele Eigenschaften geerbt. Der Strahlenkranz der Mutter ist wesentlich kürzer, so wie bei einer Passiflora coriacea, wie ich sie kenne. Das Blüteninnere ist bei der Mutter weiß, bei der Hybride weiß mit braunen Punkten.

Das Laub der Passiflora coriacea CR x Passiflora ‚Albert‘ gleicht dem des Vaters, es ist panaschiert und in etwa so dick und fest wie das von P. ‚Albert‘. Vielleicht sind die Blätter ein wenig länglicher und schmaler, was mehr der Blattform von P. coriacea CR entspricht, aber die Panaschierung kommt eindeutig vom Bestäuber.

Passiflora 'Mantega' Blüte

Passiflora ‚Mantega‘

Immer wieder hübsch anzusehen: die Blüte von Passiflora ‚Mantega‚, eine meiner selbst gezüchteten Hybriden mit Registrierung (#169). Die Eltern dieser Passionsblume sind Passiflora ‚Manta‚ von Maurizio Vecchia, und Passiflora megacoriacea, die ich aus Costa Rica mitgebracht habe. Passiflora ‚Mantega‘ weiterlesen

Passiflora decaloba spec. Costa Rica

Passiflora decaloba spec. aus Costa Rica

Diese Passiflora der Untergattung decaloba ist bis heute nicht eindeutig identifiziert. Ich habe sie 2008 aus Costa Rica mitgebracht, 2009 hat sie zum ersten Mal geblüht. Experten haben auf P. talamancensis und P. biflora getippt, aber beides hat sich nicht bestätigt. Eine Verwandtschaft mit Passiflora biflora ist aber wahrscheinlich. Passiflora decaloba spec. Costa Rica

Passiflora decaloba spec. aus Costa Rica weiterlesen

Passiflora jorullensis

Passiflora jorullensis

Passiflora jorullensis gehört der Untergattung decaloba an. Sie hat panaschierte Blätter und kleine, intensiv und bunt gefärbte Blüten. Diese Passionsblume ist sehr wüchsig und produziert Unmengen von Blüten, meist gehen mehrere gleichzeitig auf. Passiflora jorullensis war eine meiner ersten Passionsblumen, und ich kann sie nur jedem angehenden Passiflora-Enthusiasten empfehlen. Die P. jorullensis lässt sich unkompliziert durch Stecklinge oder durch Abmosen vermehren. Passiflora jorullensis weiterlesen

Passiflora holosericea

Passiflora holosericeaPassiflora holosericea ist für meinen Geschmack eine der schönsten Passionsblumen.

Sie blüht in Trauben. Die Blüten sind recht klein, aber farblich spektakulär. Schneeweiße Blütenblätter umhüllen ein Farbenfeuerwerk aus Gelb, Rot und Lila. Die Blüten sehen aus wie auf- oder untergehende Sonnen.Bei mir blüht sie leider nur einmal im Jahr, so im späteren Frühjahr.

 

 

Passiflora holosericea is one of my favorite Passion Flowers.

It blooms in bunches, opening several buds a day. The flowers are quite small but spectaculous. Snow-white petals reveal a firework of colors – yellow, red, purple. They look like rising suns. My Passiflora holosericea flowers only once a year, in late spring.

Passiflora coriacea

Passiflora coriacea

Passiflora coriacea Passiflora coriacea, die lederartige Passionsblume (latein. coriacea = „lederartig“), ist nach ihrem Laub benannt. Die Blätter sind recht dick und fühlen sich ein wenig wie Leder an. Sie sind breiter als lang , und die Blattstiele sind, anders als bei den meisten anderen Passiflora, nicht am Blattrand, sondern in der Mitte der Blattunterseite befestigt.

Passiflora coriacea weiterlesen

Passiflora coriacea x Passiflora megacoriacea

Passiflora ‚Albert‘

Passiflora 'Albert'Passiflora ‚Albert‘ ist eine Kreuzung aus Passiflora coriacea und Passiflora megacoriacea.

Beide zählen zur Gattung decaloba, Sektion cieca. Diese Pflanzen haben relativ harte, lederartige (daher ihr Name) Blätter. Das Laub der P. coriacea ist panaschiert, d. h. es ist mit grünlich-weißben Sprenkeln geschmückt. P. megacoriacea hat einfarbiges Laub und ist in allen Teilen größer als P. coriacea. Daher ihr Name (mega = groß). Passiflora ‚Albert‘ hat unregelmäßig gefärbte Blätter, einige mit mehr, andere mit weniger Punkten gesprenkelt. Diese Unregelmäßigkeit macht die Passionsblume für meine Augen sogar noch attraktiver.