Zwei Blüten der Passiflora Mantega blühen gleichzeitig

Passiflora Mantega blüht doppelt
Passiflora Mantega blüht doppelt! Immer wieder eine Augenweide, diese Passionsblumen-Hybride aus Passiflora Manta und Passiflora megacoriacea. – © Rosali Ziller

Schöne Passi, immer wieder, die Passiflora Mantega, und noch toller, wenn sie gleich zwei Blüten gleichzeitig auftut. Es ist Sommer! 🙂

Passiflora ‘Mantega’ – was hat sie von wem?

Passiflora ‘Mantega’, deren Name sich aus den Namen der Eltern zusammensetzt, hat ihre dunkle Blütenmitte von der Passiflora ‘Manta’ geerbt. Die großen Blätter, Blüten und der Strahlenkranz erinnern dagegen an Passiflora megacoriacea, den männlichen Elternteil, also den Bestäuber dieser Hybride.

Passiflora ‘Mantega’ duftet ein wenig!

Die Blüten dieser Passionsblume haben einen leichten, an Zitrone erinnernden Duft, aber viel dezenter als die Passiflora megacoriacea, die diesen zusätzlichen Reiz an die ‘Mantega’  weitergegeben hat.

So toll blüht die Passiflora ‘Mantega’ dank Hakaphos Dünger!

Die Passiflora Mantega blüht doppelt und oft, seit ich sie jdede Woche mit dem Hakaphos Blühdünger füttere. Im Frühjahr nehme ich Hakaphos grün für das Wachstum der Blätter und Ranken, im Sommer gebe ich reichlich Blühdünger. Der funktioniert eigentlich zuverlässig bei den meisten Passionsblumen-Sorten. Zum Thema Dünger für Passilfora könnte man natürlich einen ganzen Roman schreiben, aber ich habe mit den Hakaphos-Düngern gute Erfahrungen gemacht. Alternativ kann man auch andere NPK-Dünger verwenden, die zusätzliche Spurenelemente enthalten. Für die roten Passiflora-Sorten ist vor allem Eisen wichtig. Dünger wie Euflor Blumendünger Blühwunder sind dafür geeignet. Dieser enthält 2 % Magnesiumoxid, Eisen und Spurennährstoffe und ist damit ein empfehlenswerter Dünger für alle Passionsblumen während der Blühphase.

Wann hat Passiflora ‘Mantega’ ihre Hauptblühphase?

Passiflora Mantega blüht annähernd ganzjährig. Sie ist oft die einzige Passi, die bei mir in manch dunklem Wintermonat eine rare Blüte öffnet. Aber auch in allen anderen Jahreszeiten ist sie ein vielversprechender Kandidat für eine Blüte. Doch das ist nicht bei allen Passionsblumen so. Die Blühphasen unterscheiden sicherheblich bei den einzelnen Passiflora-Sorten. Das heißt, nicht alle Passiflora-Sorten blühen im Hochsommer. Einige Arten, wie die Passiflora holosericea, blühen nur im Frühjahr, andere, wie Passiflora loefgrenii, blühen nur im Herbst, ab September. Deshalb muss man die Blühdünger-Gabe an die jeweiligen Blühphasen anpassen und sollte nicht nach dem “Gießkannenprinzip” düngen.