passiflora-homoeopathie-fuer-katzen

Passiflora Homöopathie für Katzen

Auch Tiere sollen, wenn sie erkrankt ist, möglichst behnutsam und nebenwirkungsfrei therapiert werden. Die Behandlung mit Passiflora Homöopathie für Katzen ist eine Möglichkeit, Erkrankungen mit Naturheilmitteln zu behandeln. Erfahre mehr über homöopathische Mittel für Katzen und den Einsatz von Globuli für Katzen auf MyPassiflora.de.

Wenn die Schulmedizin versagt, kann Passiflora Homöopathie für Katzen helfen!
Schulmedizinische Behandlungsmethoden sind oft mit Stress und Schmerzen für das Tier verbunden. Passiflora Homöopathie für Katzen bietet eine schonende und wirksame Alternative! – © Petty Officer 2nd Class Eric C. Tretter via Wikimedia Commons

Homöopathische Behandlungsmethoden wurden bereits Ende des 18. Jahrhunderts von Christian Friedrich Samuel Hahnemann, einem deutschen Arzt und Pharmazeuten erprobt. Die Tierhomöopathie ist seit dem 19. Jahrhundert bekannt, wird jedoch erst seit den 1930er Jahren regelmäßig angewendet. Homöopathische Mittel werden aus Grundsubstanzen hergestellt, die mit Wasser, Ethanol oder auch Milchzucker um ein vielfaches verdünnt werden. Dieses Verfahren wird Potenzierung genannt. Die Grundidee ist bei der Behandlung von Mensch und Tier dieselbe. Sie dient der Anregung der Selbstheilungskräfte und der Stimulierung des Immunsystems. Bei der Tierhomöopathie wird vor allem gestressten, ängstlichen oder nervösen Tieren geholfen. Passiflora Homöopathie für Katzen hat jedoch ein wesentlich weiter reichendes Anwendungsgebiet. So werden demente Katzen erfolgreich mit Passiflora Globuli behandelt wie aggressive Tiere oder von chronischer Schlaflosigkeit geplagte Katzen.

Katzen Homöopathie mit der Passionsblume

Passiflora Homöopathie für Katzen wird aus Passiflora incarnata hergestellt.
Passiflora Homöopathie für Katzen wird aus dem Kraut der Passiflora incarnata hergestellt. – © Wikidudeman via Wikimedia Commons (Globuli-Flasche), Rosali Ziller (Passiflora Blüte)

Passiflora incarnata wurde schon von den Ureinwohnern Nordamerikas als Heilpflanze genutzt und heute werden die Blätter der Pflanze in der Passiflora Homöopathie sowohl bei Menschen als auch bei Tieren eingesetzt. Natürlich können nicht alle Katzenkrankheiten mit Naturheilmitteln selbst behandelt werden, beispielsweise bei Verletzungen des Tieres sollte in jedem Fall der Tierarzt aufgesucht werden. Die Globuli Anwendungsgebiete sind dennoch weitreichend: Bei Angstzuständen, nervöser Unruhe und Anspannung können Passiflora Globuli als Beruhigungsmittel für Katzen verordnet werden. Die Passiflora Homöopathie für Katzen hat den Vorteil, ohne Nebenwirkungen zu wirken, und wird deshalb auch gerne von Tierheilpraktikern eingesetzt. Um die Erkrankung der Katze zu erkennen, sollte der Katzenbesitzer sein Tier und dessen Verhalten genau beobachten. Dann kann eine gezielte Behandlung mit Globuli durchgeführt werden. Da viele Tiere nicht gerne Medikamente einnehmen, können die Globuli der Katze auch unter das Futter gemischt dargereicht werden, ohne dass die Passiflora Wirkung gemindert wird. So nimmt das Tier die gewünschte Menge kontrolliert auf.

Alternativ können homöopathische Arzneimittel für Katzen auch in Form von Tropfen verabreicht werden. Ein bewährtes Mittel in Tropfenform, das als wesentlichen Bestandteil den Wirkstoff der Passionsblume enthält, ist Puur Unruhe / Puur Onrust. Das Medikament hilft bei Hyperaktivität, Nervosität, Aufregung und Unruhe und wirkt außerdem schmerzlindernd und krampflösend. Es wird vor der Mahlzeit verdünnt oder pur gegeben, am besten ohne weiteres Futter, weil es über die Mundschleimhaut aufgenommen wird. Wenn die Katze es nicht pur annimmt, kann man es auch beispielsweise auf einem Stückchen Fisch, Brot oder Leckerli verabreichen, und zwar 2 x täglich 5 – 10 Tropfen.
Bei unserer Partnerapotheke medpets.de, einer speziellen Tierarzneiapotheke, kannst du Puur Unruhe hier direkt online bestellen.

Passiflora Homöopathie für Katzen und andere Haustiere

Passiflora Homöopathie für Katzen gibt es in indischen Apotheken.
Homöopathische Apotheken sind in Indien die Normalität. Hierzulande ist die Wirkung der Passiflora Homöopathie für Katzen noch weitgehend unbekannt. – © Jorge Royan via Wikimedia Commons

Naturheilverfahren gewinnen auch in der Tiermedizin immer mehr an Bedeutung. Homöopathische Mittel können bei Katzen in Form von Globuli, Tabletten, Dilutionen, Injektionen, Triturationen oder als Salben und Cremes verwendet werden. Am besten werden jedoch Globuli vertragen, da sie problemlos unter das Katzenfutter gemischt werden können und frei von Alkohol und Laktose sind. Selbstverständlich wird aber die Passiflora Homöopathie auch bei Hunden erfolgreich eingesetzt. So können Hunde, Pferde, Vögel und Nagetiere ebenfalls mit Globuli behandelt werden. Dabei ist die Dosierung der Passiflora Globuli wie auch die aller anderen homöopathischen Mittel immer vom Zustand des Patienten und der Potenz des Mittels abhängig. Wissenschaftliche Studien zur Dosierung bei Tieren liegen zurzeit noch nicht vor, deshalb sollte man die Schwere der Erkrankung und die Größe und das Gewicht des Tieres als Maßstab für die Gabe des Mittels zugrunde legen. Eine Faustregel besagt, dass drei bis fünf Globuli bei Katzen pro Tag sinnvoll sind.

Therapien mit Bachblüten für Katzen

Bei der Bachblüten Homöopathie für Katzen kommt es auf die Mittelwahl an.
Bei der Bachblüten Homöopathie für Katzen kommt es auf die richtige Mittelwahl an.
– © Casey West via Wikimedia Commons

Die Naturheilkunde bei Tieren kann auch eine Behandlung mit Bachblüten beinhalten. Hiermit können ebenfalls verhaltensauffällige, ängstliche und gestresste Tiere behandelt werden. Ein Tierarzt oder Tierheilpraktiker kann die passenden Essenzen empfehlen. Bei Katzen empfiehlt sich auch hier die Darreichungsform der Bachblüten in Globuli, da diese dem Tier am einfachsten und sichersten darzureichen ist. Wenn du diese Behandlungsmöglichkeit probieren möchtest, kannst du in einer speziellen Tierapotheke eine Bachblüten Therapie für Katzen bestellen.

Bist du auf der Suche nach alternativen Behandlungsmöglichkeiten für deine Katze? Du hast ein nervöses Tier, dem du mit schonenden Therapiemethoden helfen möchtest? Dann informiere dich hier auf MyPassiflora.de über die Einsatzmöglichkeiten von Passiflora Homöopathie für Katzen. Die Wirkung der Passionsblume hilft aber auch anderen Haustieren, so kann die Passiflora Homöopathie auch bei Pferden angewandt werden. Weiterführende Informationen über Passionsblumen, ihre Verwendung, Pflege und Wirkung fiindest du hier auf MyPassiflora.de.
Bestelle bequem online Passiflora Globuli oder entspanne dich während einer kurzen Pause bei einem Passiflora Memory Spiel mit deinem Lieblingsmotiv!