Passionsfrucht-essen

Die besten Passionsfrucht Rezepte

Zugegeben, die Passionsfrucht wirkt mit ihrem runzeligen Äußeren wenig spektakulär. Doch hinter der unscheinbaren Schale verbirgt sich eine köstliche Vitaminbombe. Wenn du exotisches Obst liebst und gesunde Abwechslung in deine Ernährung bringen möchtest, lohnt sich ein Blick auf die Passionsfrucht Rezepte rund um den fruchtigen Alleskönner hier auf MyPassiflora.de.

Sieht nicht gerade spektakulär aus, hat es aber in sich: Die Passionsfrucht.
Sieht nicht gerade spektakulär aus, hat es aber in sich: Die Passionsfrucht. – © Till Westermayer via flickr.com

Die Passiflora ist eine mehrjährige Kletterpflanze, deren Ranken viele Meter lang werden können und die botanisch zur Gattung der Lianengewächse gehört. Bekannt sind vor allem die weiß-violetten Blüten der Passiflora caerulea, aufgrund derer diese Hier findest du Beschreibungen einiger Passionsblumenarten. auch gern als Zimmer- oder Gartenpflanze kultiviert wird. Ursprünglich ist die Passionsblume in tropischen und subtropischen Gebieten, wie im östlichen und südlichen Nordamerika, in Mittelamerika und in Südamerika beheimatet. Schon die amerikanischen Ureinwohner nutzten die Passiflora als Heilpflanze und bereiteten aus deren Kraut Medizin gegen diverse Krankheiten.

Überschrift: Lecker und gesund: die Passionsfrucht als Nahrungsmittel

Hübsch angerichtet, können Passionsfrüchte wahre Hingucker sein.
Hübsch angerichtet, können Passionsfrüchte wahre Hingucker auf dem Tisch sein. – © Andy Rogers via flickr.com

Heute wird vorwiegend in Südamerika, Afrika und Indien Passiflora als Nahrungsmittel angebaut. Die Gattung umfasst über 400 Arten, wovon über 20 Arten essbare und fast alle Arten zumindest genießbare Früchte tragen. Hierzulande sind im Handel vor allem die Früchte der Passiflora edulis var. edulis erhältlich, die eine braune Farbe haben und in etwa der Größe eines Hühnereis entsprechen. Etwas seltener gibt es daneben sind die großen, gelben Früchte der Passiflora edulis var. flavicarpa, die es nicht selten auf 10 cm oder mehr Länge bringen. Diese Passionsfrucht wird auch Maracuja oder Grenadilla genannt. Aufgrund ihres fruchtigen, süß-säuerlichen Geschmacks sind Passionsfrüchte sehr beliebt und sorgen für eine willkommene Abwechslung in der Küche.

Die Passionsfrucht (Passiflora edulis) wird auch Granadilla oder Maracuja genannt.
Die Passionsfrucht (Passiflora edulis) wird auch Granadilla oder Maracuja genannt. Sie ist vielseitig verwendbar. – © Jorge from Brazil via flickr.com

Doch das exotische Obst ist auch sehr reichhaltig: Neben Vitamin A, B und C enthält sie auch Eisen, Kalium, Phosphor, Kalzium und Magnesium. 100 Gramm Fruchtfleisch der Passionsfrucht enthalten 67 kcal, 13,4 Gramm Kohlehydrate, 2,4 Gramm Eiweiß und 0,4 Gramm Fett.
Passionsfrüchte sind ganzjährig erhältlich und haben den perfekten Reifegrad, wenn die Schale dunkelviolett, dünn und schrumpelig ist und angenehm süßlich und intensiv duftet. Außerdem sollte sie keinerlei Druckstellen aufweisen. Überreife Früchte verströmen einen säuerlichen Geruch, wogegen unreife Früchte eine glatte, grüne Schale aufweisen.
Essbar ist sowohl das geleeartige Fruchtfleisch als auch die darin enthaltenen Samen, die leicht knusprig sind. Die Schale ist hingegen ungenießbar, sollte aber aufgrund einer möglichen chemischen Behandlung immer gut gewaschen werden. Im Kühlschrank hält sich die Frucht etwa eine Woche, während sie bei Zimmertemperatur innerhalb eines Tages verzehrt werden sollte.

Wie esse ich eine Passionsfrucht?

Die wohl einfachste Art, eine Passionsfrucht zu essen: Aufschneiden und auslöffeln.
Die wohl einfachste Art, eine Passionsfrucht zu essen: Aufschneiden und auslöffeln. – © THOR via flickr.com

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, wie du eine Passionsfrucht oder eine Maracuja essen kannst. Wenn du das exotische Obst pur genießen möchtest, schneide es mit einem Obstmesser in zwei Hälften und löffel diese mit einem Teelöffel aus, ähnlich wie bei einer Kiwi. Zur weiteren Verarbeitung kannst du die Frucht der Passionsblume mit dem Teelöffel ausschaben und das Fruchtfleisch in ein Gefäß geben.

Um nur den Fruchtsaft zu erhalten, presst du das Obst in einer Zitronenpresse aus oder streichst das Fruchtfleisch durch ein feines Sieb. Auch wenn du die knusprigen Kerne nicht magst, bietet es sich an, das Fruchtfleisch vor dem Verzehr durch ein Sieb zu streichen.
Zur Weiterverarbeitung gibst du das Fruchtfleisch roh zu Ihren Süßspeisen, etwa in Form von Fruchtmousse. Oder verwende das Obst als Zutat für Saucen und Eintöpfe, und verleihe damit deinen herzhaften Gerichten einen fruchtigen Charakter.

Köstliche Passionsfrucht Rezepte zum Nachkochen

Auch Passionsfrucht-Kerne können vielseitig verwendet werden.
Auch die Kerne der Passionsfrucht können vielseitig verwendet werden. Das Fruchtfleisch kann man durch ein Sieb geben. – © Joy via flickr.com

Es gibt eine Reihe von raffinierten und gesunden Passionsfrucht Rezepten, die ohne großen Aufwand zubereitet werden können. Schon allein die Kerne sind vielseitig verwendbar. So kannst du beispielsweise die Kerne der Passionsfrucht als knusprige Zutat in deinem Müsli verwenden, deinen Kuchenteig mit ein wenig Fruchtmus saftiger machen, Quarkspeisen, Obstsalate oder herzhafte Gerichte exotisch verfeinern. Auch in der vegetarischen und veganen Küche ist die Passionsfrucht sehr beliebt. Deiner Fantasie sind bei der Zubereitung von Gerichten und Getränken keine Grenzen gesetzt. Die hier vorgestellten Passionsfrucht Rezepte sollen als kleine Anregung dienen.

Passionsblumen Tee

Aus Passionsblumen-Kraut kannst du im Handumdrehen einen leckeren Tee zubereiten.
Aus Passionsblumen-Kraut kannst du im Handumdrehen einen leckeren Tee zubereiten. Hier online bestellen!

Aus dem Kraut der Passiflora incarnata lässt sich ein wohlschmeckender und bekömmlicher Tee zubereiten. Der Tee ist nicht nur ein Geschmackserlebnis für Teeliebhaber, er ist auch wirksam gegen Stresssymptome, hilft Angstzustände zu lindern und wirkt sich positiv auf Schlafstörungen aus. Hierzu bringst du 500 ml Wasser zum Kochen und gibst einen Esslöffel Passionsblumenkraut hinzu. Lass den Tee noch fünf Minuten köcheln und seihe ihn dann durch ein Sieb ab. Trinke den Tee etwa zwei Stunden vor dem Schlafengehen, da dessen Wirkung zunächst sanft aufmunternd sein kann. Nach ein bis zwei Stunden wirkt das Passionsblumenkraut dann jedoch schlaf- und traumfördernd. Auch eine Kombination mit anderen Kräutern, beispielsweise Kamille oder Baldrian, ist möglich. Passionsblumen Tee kannst du nach Belieben mit Honig süßen.

Maracuja-Erdbeer Marmelade

Der Erdbeer-Maracuja-Marmelade verleiht die Passionsfrucht eine exotische Geschmacksnote.
Der Erdbeer-Maracuja-Marmelade verleiht die Passionsfrucht eine exotische Geschmacksnote. – ©

Dieser fruchtige Brotaufstrich ist leicht herzustellen und gibt deiner Erdbeermarmelade eine besondere, exotische Note. Die Kerne der Maracuja Frucht sorgen außerdem für ein besonderes Knuspererlebnis. Für dieses Passionsfrucht Rezept benötigst du folgende

Zutaten:

6 Maracujas
500 Gramm Erdbeeren
300 Gramm Gelierzucker
2 Teelöffel Zitronensaft
1 Prise Zimt

Wenn du eine Passionsfrucht kaufen möchtes, achte bitte darauf, dass die Frücht keine Druckstellen aufweist. Um den säuerlichen Geschmack der Maracuja beizubehalten, empfiehlt sich die Zugabe von Gelierzucker mit dem Verhältnis 2:1.
Für die Zubereitung spülst du die Erdbeeren kurz mit Wasser ab und entfernst die Blätter. Würfel nun die Erdbeeren und gib die Stücke in einen kleinen Kochtopf. Halbiere die Maracuja und schabe das Fruchtfleisch mit einem Teelöffel aus. Das Fruchtfleisch gebst du nun zu den Erdbeerwürfeln. Zwei Teelöffel frisch gepressten Zitronensaftes erhalten die leuchtende Farbe der Früchte und erhöhen die Gelierfähigkeit der Marmelade. Nun gibst du den Gelierzucker in den Topf und rührst alles gut durch. Unter ständigem Rühren lässt du die Früchte einmal kurz aufkochen und verringerst dann leicht die Temperatur. Lass die Früchte unter Rühren noch etwa fünf Minuten köcheln. Zum Abschmecken gibst du eine Prise Zimt hinzu. Anschließend füllst du die noch heiße Marmelade in Gläser und lässt diese abkühlen. Verschließe zum Schluss die Gläser mit einem Deckel oder mit Klarsichtfolie.

Passionsfrucht-Joghurtmousse

Mit Passionsfrucht lassen sich leckere Desserts zubereiten, sei es mit Joghurt, auf Quarkbasis oder als Mousse.
Mit Passionsfrucht lassen sich leckere Desserts zubereiten, sei es mit Joghurt, auf Quarkbasis oder als Mousse. – © Joy via flickr.com

Es gibt einige Passionsfrucht Mousse Rezepte, die leicht in der Zubereitung und erfrischend im Geschmack sind. Die Zubereitung von fruchtigem Passionsfrucht-Joghurtmousse dauert weniger als 30 Minuten und ist eine exotische und gesunde Nachspeise. Du brauchst für dieses Passionsfrucht Rezept für zwei Personen diese

Zutaten:

250 Milliliter Maracujasaft
200 Gramm Naturjoghurt
2 Teelöffel Stärkemehl
20 g Honig
100 g Magerquark
1 Messerspitze Vanille

Gib das Stärkemehl in eine Schüssel und vermenge dieses mithilfe eines Schneebesens mit drei Esslöffeln Passionsfruchtsaft. Den restlichen Fruchtsaft kochst du in einen kleinen Topf kurz auf. Dann gibst du das vorher angerührte Stärkemehl hinzu und lässt alles unter Rühren zwei bis drei Minuten lang köcheln, bis der Fruchtsaft eindickt. Lass den eingedickten Saft abkühlen. Währenddessen gibst du Joghurt und Quark in eine Schüssel und verrührst beides mit dem Honig. Füge eine Messerspitze Vanillepulver hinzu. Das abgekühlte Passionsfruchtmousse einmal durchmengen und vorsichtig in die Joghurt-Quarkcreme einrühren. Tipp: Nicht zu viel rühren, dann bleibt das Passionsfrucht-Joghurtmousse zweifarbig.

Möhren-Ingwersuppe mit Passionsfrucht

Bei der Zubereitung von Suppen mit Maracuja sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.
Bei der Zubereitung von Suppen mit Maracuja sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. – © Pam loves pie via flickr.com

Die Zubereitung einer köstlichen Möhren-Ingwersuppe ist einfach und schnell. Mit der Zugabe von Passionsfrucht bringst du eine fruchtig-frische Abwechslung in dein Suppenrezept. Für diese exotische Möhren-Ingwersuppe mit Passionsfrucht für zwei Personen benötigst du folgende

Zutaten:

4 reife Passionsfrüchte
250 Gramm Möhren
1 Stück Ingwer
Öl zum Andünsten
100 Gramm Schlagsahne
400 Milliliter Gemüsebrühe
1 Teelöffel Zitronensaft
1 Chilischote
Pfeffer und Salz zum Abschmecken

Wasche und schäle die Möhren und schneide diese in kleine Würfel. Auch den Ingwer waschen, schälen und fein würfeln. Schneide dann die Chilischote längs auf und wasche sie. Je nach Geschmack kannst du die Kerne entfernen oder beibehalten. Gib dann etwas Öl in einen Topf und dünste darin die Möhren, die Chilischote und den Ingwer an. Dann halbierst du die Passionsfrüchte, entnimmst mithilfe eines Teelöffels das Fruchtfleisch und gibst es in eine Schüssel. Füge etwa 2/3 des Fruchtfleisches zu dem angedünsteten Gemüse. Gib dann die Gemüsebrühe hinzu und lass die Suppe zugedeckt etwa 15 Minuten kochen, bis die Möhren weich geworden sind. Anschließend pürierst du die Suppe nach deinem Belieben. Gib dann die Schlagsahne und das restliche Fruchtfleisch der Passionsfrucht hinzu und lass die Suppe noch einmal aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken und heiß oder kalt servieren.

Die Passionsfrucht ist ein vielseitiges, exotisches Obst, mit dessen aromatischem Fruchtfleisch du deinen Speisen und Getränken eine tropische Note verleihst und gleichzeitig eine vitaminreiche und fruchtige Abwechslung in deine Küche bringst. Zutaten für deine Passiflora-Küche findest du hier auf MyPassiflora.de. Wenn du weitere empfehlenswerte Passionsfrucht Rezepte kennst, werden wir diese gerne hier veröffentlichen. Schick einfach eine E-Mail an info@mypassiflora.de.

Guten Appetit!