Archiv der Kategorie: Aktuelles

Mein Passiflora-Sommer 2015

Nun ja, verglichen mit früheren Jahren ist mein Bestand schon arg reduziert, die meisten Passisorten mögen keine Ostausrichtung. Überlebt haben eigentlich nur die coriacea-Hybriden, und die sind nun mächtig am Blühen. Alle Fotos sind von heute!

Passiflora-Sommer 2015 – Nr. 1: Passiflora suberosa

Diesjährige Siegerin im Blühwunder-Wettbewerb ist eindeutig und unangefochten die mit den kleinsten Blüten: Passiflora suberosa. Hat den ganzen Balkon zugewuchert und unzählige ihrer winzigen, grünen Blüten geöffnet. Knospen hängen wie Trauben an den Zweigen. Ein unermüdlicher Blüher…

Passiflora suberosa hat winzige Blüten, die nur 1 cm Durchmesser erreichen.
Passiflora suberosa hat winzige Blüten, die nur 1 cm Durchmesser erreichen. Doch dafür blüht sie viel und lange. Trauben von Knospen hängen noch an den Zweigen. – © Rosali Ziller
Aus der Nähe betrachtet, sind die Blüten der Passiflora suberosa nicht einfach nur grünlich, sondern besitzen ein interessantes Farbspiel.
Passiflora suberosa in Großaufnahme. Aus der Nähe betrachtet, sind die Blüten nicht einfach nur grünlich, sondern besitzen ein interessantes Farbspiel. – © Rosali Ziller

Zweiter Platz unter den Blühwundern: Passiflora ‚Albert‘

Passiflora ‚Albert‘ blüht auch im Passiflora-Sommer 2015 wieder zuverlässig und reichlich. Heute sogar im Doppelpack! Und eine kleine Knospentraube hängt noch am Zweig und verspricht weitere dieser lecker nach Zitrone duftenden Blüten. Ich bin immer wieder begeistert von meiner ersten registrierten Hybride.

Die Blüten von Passiflora 'Albert' duften nach Zitrone.
Immer wieder wunderschön, und dann duften sie auch noch so lecker nach Zitrone: die Blüten von Passiflora ‚Albert‘. – © Rosali Ziller
Passiflora 'Albert' öffnet zuverlässig wie jeden August ihre 5 cm großen Blüten.
Für einen coriacea-Abkömmling hat sie riesige Blüten: Passiflora ‚Albert‘ öffnet zuverlässig wie jeden August ihre 5 cm großen Blüten. – © Rosali Ziller

Platz 3 meines Passiflora-Sommers 2015: Passiflora ‚Mantega‘

Sie ist schon etwas geiziger mit ihren Blüten, die Passiflora ‚Mantega‘. Dass sie dennoch auf Platz drei landet, ist einzig dem Umstand zu verdanken, dass bei mir im Passiflora-Sommer 2015 bisher überhaupt nur drei Sorten geblüht haben.

Auch im Winter verlangt die P. ‚Mantega‘ immer etwas mehr Aufmerksamkeit als meine übrigen coriacea-Hybriden.  Mag sein, dass es an dem P. xiikzodz-Anteil liegt, den sie in ihren Genen trägt, denn die Passiflora ‚Manta‘ hat bei mir auch immer heurmgenörgelt und sich irgendwann ganz verabschiedet.

Passiflora 'Mantega' erreicht im Passiflora-Sommer 2015 Platz 3 unter den Blühwundern.
Passiflora ‚Mantega‘ erreicht im Passiflora-Sommer 2015 Platz 3 unter den Blühwundern. – © Rosali Ziller

Nun immerhin, mit etwas Mühe habe ich diese Hybride bisher immer über den Winter gerettet. Und angesichts dieser hübschen, feinen Blüten scheint der Aufwand doch wieder gerechtfertigt. Sie hat noch einige Knospen und die letzten Tage auch jeden Tag eine Blüte geöffnet.

Fast noch mehr als ihren leicht gewellten Strahlenkranz mit einem hübschen Farbverlauf mag ich ihr Laub. Die dicken, riesigen Blätter hat sie von der Passiflora megacoriacea geerbt, das Muster darauf von der Passiflora ‚Manta‘.

Passiflora 'Mantega' zeigt auch in diesem Sommer wieder ihre hübschen Blüten.
Hat noch ein paar Knospen in petto: Passiflora ‚Mantega‘ zeigt auch in diesem Sommer wieder ihre hübschen Blüten. – © Rosali Ziller

Zwei Blüten der Passiflora Mantega blühen gleichzeitig

Passiflora Mantega blüht doppelt
Passiflora Mantega blüht doppelt! Immer wieder eine Augenweide, diese Passionsblumen-Hybride aus Passiflora Manta und Passiflora megacoriacea. – © Rosali Ziller

Schöne Passi, immer wieder, die Passiflora Mantega, und noch toller, wenn sie gleich zwei Blüten gleichzeitig auftut. Es ist Sommer! 🙂

Passiflora ‚Mantega‘ – was hat sie von wem?

Passiflora ‚Mantega‘, deren Name sich aus den Namen der Eltern zusammensetzt, hat ihre dunkle Blütenmitte von der Passiflora ‚Manta‘ geerbt. Die großen Blätter, Blüten und der Strahlenkranz erinnern dagegen an Passiflora megacoriacea, den männlichen Elternteil, also den Bestäuber dieser Hybride.

Passiflora ‚Mantega‘ duftet ein wenig!

Die Blüten dieser Passionsblume haben einen leichten, an Zitrone erinnernden Duft, aber viel dezenter als die Passiflora megacoriacea, die diesen zusätzlichen Reiz an die ‚Mantega‘  weitergegeben hat.

So toll blüht die Passiflora ‚Mantega‘ dank Hakaphos Dünger!

Die Passiflora Mantega blüht doppelt und oft, seit ich sie jdede Woche mit dem Hakaphos Blühdünger füttere. Im Frühjahr nehme ich Hakaphos grün für das Wachstum der Blätter und Ranken, im Sommer gebe ich reichlich Blühdünger. Der funktioniert eigentlich zuverlässig bei den meisten Passionsblumen-Sorten. Zum Thema Dünger für Passilfora könnte man natürlich einen ganzen Roman schreiben, aber ich habe mit den Hakaphos-Düngern gute Erfahrungen gemacht. Alternativ kann man auch andere NPK-Dünger verwenden, die zusätzliche Spurenelemente enthalten. Für die roten Passiflora-Sorten ist vor allem Eisen wichtig. Dünger wie Euflor Blumendünger Blühwunder sind dafür geeignet. Dieser enthält 2 % Magnesiumoxid, Eisen und Spurennährstoffe und ist damit ein empfehlenswerter Dünger für alle Passionsblumen während der Blühphase.

Wann hat Passiflora ‚Mantega‘ ihre Hauptblühphase?

Passiflora Mantega blüht annähernd ganzjährig. Sie ist oft die einzige Passi, die bei mir in manch dunklem Wintermonat eine rare Blüte öffnet. Aber auch in allen anderen Jahreszeiten ist sie ein vielversprechender Kandidat für eine Blüte. Doch das ist nicht bei allen Passionsblumen so. Die Blühphasen unterscheiden sicherheblich bei den einzelnen Passiflora-Sorten. Das heißt, nicht alle Passiflora-Sorten blühen im Hochsommer. Einige Arten, wie die Passiflora holosericea, blühen nur im Frühjahr, andere, wie Passiflora loefgrenii, blühen nur im Herbst, ab September. Deshalb muss man die Blühdünger-Gabe an die jeweiligen Blühphasen anpassen und sollte nicht nach dem „Gießkannenprinzip“ düngen.

Passiflora Sommer!

Endlich Passiflora Sommer, und die ersten Passis blühen! Etwas verwundert rieb ich mir die Augen, denn fast wäre mir bei der Dauerkälte und Nässe entgangen, dass ja schon Juli ist und somit (eigentlich) Passiflora-Hochsaison.

Passiflora Sommer: Passiflora caerulea und Passiflora murucuja bilden einen schönen Farbkontrast.
Passiflora caerulea und Passiflora murucuja bilden einen schönen Farbkontrast in Rot und Blau in diesem Passiflroa Sommer – © MyPassiflora.de

Aber nun, kaum war es mal ein paar Tage am Stück warm und sonnig, blühen sie alle wie verrückt, und der Passiflora Sommer hat begonnen. Also rasch die  verschlungenen Ranken  herausgezuppelt, ein wenig arrangiert und schon posieren sie für die Fotosession:

Passiflora Sommer: Passiflora biflora, Passiflora caerulea und Passiflora murucuja blühen heute.
Passiflora biflora, Passiflora caerulea und Passiflora murucuja leuchten diesen Passiflora Sommer auf Balkonien um die Wette. – © MyPassiflora.de

Zum ersten Mal überhaupt blüht bei mir Passiflroa biflora (die kleine gelbe Blume auf dem Bild für alle, die sie nicht kennen), und Passiflroa murucuja (die rote) blüht auch zum ersten Mal wieder seit zwei Jahren. Scheint sich endlich an die Ost-Ausrichtung ihres neuen Standortes gewöhnt zu haben.

Nicht jeder Passiflora Sommer ist gleich

Nach meiner Erfahrung blühen ohnehin nicht alle Passionsblumen-Sorten jedes Jahr gleich üppig. Einige blühen auch in manchen Jahren gar nicht. Bestes Beispiel ist nach meiner Beobachtung Passiflora foetida, die in einigen Jahren den ganzen Sommer hindurch jeden Tag blühte und sogar noch im Winterquartier weiter geblüht hat. Dann hat sie wieder ein, zwei Jahre lang nicht eine einzige Blüte produziert. Nun aber freue ich mich am Duft der „gemeinen Baumarktpassi“, wie einige Passiflora-Enthusiasten die Passiflora caerulea schimpfen, ebenso wie am Signalrot der murucuja-Krönchen. Für mich ist die caerulea immer noch eine der schönsten Passionsblumen, weil sie pflegeleicht und blühfreudig ist und super lecker duftet.

Was verspricht dieser Passiflora Sommer?

Die Saison hat ja gerade erst begonnen. Zugegeben, die Passiflora Sommer sind immer zu kurz, der aktuelle wohl ganz besonders. Umso spannender ist es aber jedes Jahr wieder, täglich die Ranken abzusuchen, um noch so winzige Ansätze von Knospen zu entdecken. Das Tolle ist, alle Sorten, die heute blühen, haben noch jede menge Knospen. Also steigt die Vorfreude auf ein buntes und vielfältiges Passiflora-Feuerwerk :). Aber nicht genug damit, auch weitere Passiflora-Sorten haben schon dicke Knospen angesetzt: Passiflora xbelotii, Passiflora suberosa und Passiflroa curiosa. Bereits geblüht haben Passiflora ‚Fledermouse‘, Passiflora ‚Albert‘ und Passiflora ‚Mantega‘.

Passiflora decaloba mit komlexer Kreuzungsfomel blüht erneut

Kaum habe ich meine ersten Passis nach draußen gestellt, blüht sie als erste in dieser Saison: die Passionsblume der Untergattung decaloba, deren Kreuzungsfomel kaum in eine Zeile passt. Hier ist die Passiflora decaloba mit komplexer Kreuzungsformel  schon ausführlich  beschrieben, deshalb füge ich diesmal nur Fotos an.

Passiflora decaloba mit komplexer Kreuzungsformel
Passiflora decaloba mit komplexer Kreuzungsformel blüht als erste in diesem Jahr – © MyPassiflora.dejavascript:;
Passiflora decaloba mit komplexer Kreuzungsformel in der Profilansicht
In der Profilansicht sieht man die Behaarung auf den Außenseiten der Passiflora decaloba mit komplexer Kreuzungsformel. – © MyPassiflora.de
Alle Farben von grün über gelb bis rot vereint diese Passionsblume in ihren Bllütenblättern!
Alle Farben von grün über gelb bis rot vereint diese Passionsblume in ihren Bllütenblättern! – © MyPassiflora.de

 

Passiflora x belotii ist der Top-Blüher der Saison!

Passiflora x belotii fiel mir dieses Jahr schon früh in der Saison auf, weil die Pflanze besonders viele Knospen angesetzt hat. Nicht nur mehr als andere Passis, sondern auch mehr als in anderen Jahren. Und nun, gegen Ende dieses wie immer viel zu kurzen Sommers, steht eindeutig fest, dass Passiflora x belotii die blühfreudigste unter meinen Passionsblumen ist. Heute hat sie sage und schreibe vier(!) Blüten gleichzeitig geöffnet. Passiflora x belotii hat vier Blüten!Auf dem Foto sehen sie wie hineinmontiert aus. Mag sein, dass es Passiflora-Enthusiasten gibt, die schon weit mehr Blüten an ihren Passis gesehen haben, aber für meine sind vier Blüten an einem Tag rekordverdächtig. Ihre erste Blüte öffnete Passiflora x belotii bei mir in diesem Jahr im Juli.
——————————————–
Passiflora x belotii attracted my attention early in this season, as the plant set lots of buds. hat. Not only more buds than other Passis, but also more than in other years. And now, as it goes towards the end of this much too short summer (as always…), it is evident: Passiflora x belotii is the most floriferous of my Passion Flowers. Today, it even opened four (!) flowers on one day. Passiflora x belotii has four flowers!On the picture, the flowers look like assembled. Of course, some Passiflora enthusiasts may have seen many more flowers opening on the same day. But for my plants, four flowers a day are record-breaking. My Passiflora x belotii opened its first flower this year in July.

Passiflora Byron Beauty Hybride blüht

Meine Passiflora Byron Beauty Hybride blüht endlich! Die erste Blüte in diesem Jahr und wohl auch die einzige vorläufig, denn es ist keine weitere Knospe zu sehen. Sie hat alle anderen abgeworfen. Ist kein Passi-Sommer dieses Jahr. Zu nass und zu wenig Sonne, vermute ich. Auch Passiflora x Belotii wirft viele Knospen ab, nur wenige kommen zur Blüte.
Passiflora Byron Beauty HybrideDie blauen „Wuschel“, wie ich diese Passiflora-Sorten nenne, zählen zu meinen absoluten Lieblingen unter den Passionsblumen. Ihr Duft ist berauschend, und die langen, gekräuselten Fäden der Corona vor einem stahlblauen Himmel wie heute an einem heißen Sommertag zu sehen, ist immer wieder ein Erlebnis.

Hoffentlich bildet sie noch ein paar Knospen…

My Passiflora Byron Beauty Hybrid finally flowers! The first flower this year that really opened, and I guess, it will be the only one for now. There’s no other bud on the vein. The plant dropped all of them. No Passi summer this year. Probably too wet and not enough sunshine. The same problem I experience with Passiflora x Belotii. It drops many buds, only a few of them fully develop and flower. The blue „Wuschel“, as I call this kind of Passiflora, are one of my absolute favorites among the Passion Flowers. Their scent is gorgeous, and the long corona filaments are an eye-catcher in front of a steal-blue sky on a summer day like today.

I hope the plant will produce some more buds…

Passiflora x belotii – erste Blüte 2012

Passiflora x belotii hat heute früh ihre erste Blüte dieses Sommers geöffnet. Passiflora xbelotiiSie verströmt einen wunderbaren Duft, der für meine Nase auf jeden Fall Suchtpotenzial hat.

Passiflora x belotii macht dicke Backen!

Die Pflanze hat schon vor einer ganzen Weile viele Knospen angesetzt, wie ich in meinem Beitrag über Passiflora x belotii vom 25. Juni ja schon geschrieben hatte. Nun hat sie es doch noch spannend gemacht und sich ganz schön Zeit gelassen mit den Blüten. Bei mir heißt diese Passionsblume deshalb auch „Plusterbacke“, weil sie immer so super dicke Knospen produziert, die jeden Moment aufzugehen scheinen. Aber dann dauert es immer nochmal Wochen, bis das dann auch tatsächlich passiert.

Passiflora x belotii opened its first flower of the current season. Its sweet fruity fragrance is highly addictive to my nose.

Passiflora x belotii – prancing buds take their time!

The plant has set big buds some weeks ago, already. You can see a picture in my article about Passiflora x belotii dated June 25. Now, this Passiflora took its time and just kept its big buds without opening any of them. In the past years, it used to drop about half of the buds it set before, the other half opened.

Heute blüht Passiflora ‚Albert‘!

Passiflora ‚Albert‘ hat heute ihre Blüte geöffnet!Passiflora 'Albert' blüht Ich bin immer wieder begeistert über ihren dicken, gelben Strahlenkranz und das Schwarz-Weiß-Muster in der Blütenmitte. Diese Passi hat lange nicht geblüht, aber seit sie wieder draußen auf dem Balkon steht, gedeiht sie prächtig.

Diese Passionsblume ist meine erste registrierte eigene Hybride. Mehr über sie kannst du hier auf MyPassiflora.de in einem ausführlicheren Artikel über Passiflora ‚Albert‘ erfahren!

Passiflora ‚Albert‘ opeded its big bud today, showing a beautiful flower! Again and again, I’m enthusiastic about its thick yellow corona and the black-and-white center of the flower. This Passi hasn’t flowered for a long time, but since I put it outside on my balcony now in the summer, the plant seems to have a good time and keeps growing fast.

This Passion Flower is my first self-bred hybrid. You can read more about it here on MyPassiflora.de in my article article about Passiflora ‚Albert‘!

Passiflora ‚Flying V‘ blüht üppig!

Seit einer Woche blühen meine beidenPassiflora 'Flyiing V' blüht üppig! Passiflora ‚Flying V‘ überschwänglich. Viele kleine, rosafarbene Blüten erscheinen an mehreren Zweigen gleichzeitig. Sie öffnen sich nach vorne oder nach Passiflora 'Flyiing V' hat viele Knospen!unten und ähneln in ihrer Form kleinen Glocken, wie ich finde.

Schon die Knospen dieser kleinblütigen Passionsblume sind sehr dekorativ. Ihre spätere Farbgebung von einem zarten Hellrosa bis zu einem satten Altrosa ist bereits in diesem Statium der Blüten-entwicklung erkennbar.

Since about a week, my two Passiflora ‚Flying V‘ plants flower abundantly. Many little pink flowers appear on several vines simultaneously. Most of them open downwards and look like little bells, as I think.

Even the buds of this Passion Flower are very decorative. Their coloring already represents the colors of the flowers, varying from light pink to dark pink.